Berg Lake Trail

Mount Robson Provincial Park

TRAILINFORMATIONEN

Schwierigkeit:
Mehrtages-Tour
853 m über NN
1641 m über NN
1576 Höhenmeter
42 km
2 Tage
Wegbeschaffenheit:
Verpflegung: -
Landschaftsbild: Alpin, Gletscher, See, Wasserfall, Fluss, Wald
XML GPS Daten

(Speichern über Rechtsklick -> Link speichern unter)

Der Berg Lake Trail (B auf der Karte) ist eine Wanderung, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet. Zumindest wenn ihr die benötigte Fitness und Ausrüstung mitbringt!

Wie lange soll ich für die Tour einplanen?

In den oberen Angaben findet ihr Werte für eine zwei tägige Wanderung bis zum Berg Lake Campingplatz und zurück. Also einen Tag hin und einen zurück. Natürlich gibt es aber auch die Möglichkeit die Wanderung über beliebig viele Tage zu machen, da es entlang des Pfades vier weitere Campingplätze gibt.

Des Weiteren gibt es nach dem Berg Lake Campingplatz auch noch zwei Campingplätze. Ihr seid also absolut flexibel. Für die Profis unter euch: Es gibt auch Leute, welche diese Strecke (hin-und zurück) an einem Tag laufen.

Wir hatten für den gesamten Aufenthalt drei Tage eingeplant, da wir am zweiten Tag noch eine Wanderung (Runde T-H auf der Karte) vom Campingplatz aus gemacht haben und dann erst am dritten Tag wieder zurück sind.

Nachdem wir die Mischung aus doch recht ordentlichem Gepäck und des Trails (Km und Höhenmeter) an sich nicht recht einschätzen konnten, sind wir am ersten Tag zeitig (7 Uhr) aufgebrochen. Somit haben wir ohne Stress den Berg Lake Campingplatz um ca. 16 Uhr erreicht. Zurück war dann kein Problem mehr, da wir wussten was auf uns zu kommt und es ja nur noch bergab ging.

Eine gute Idee, auf welche wir erst im Nachhinein gekommen sind, wäre nur bis zum Marmot (Nr. 4) Campingplatz zu laufen und dort sein Lager aufzustellen. Gerade zum Schluss des Trails ist man um jeden Meter froh, sodass die 2km weniger (die jetzt erst mal nicht viel klingen) eine echte Erleichterung sein können. Von dort aus können dann ebenfalls Tagestouren gemacht werden (wie zum Beispiel T und H) und das mit deutlich leichterem Gepäck!

Ein Nachteil sich den Marmot Campingplatz als Lagerplatz auszusuchen ist jedoch, dass dieser kein „Shelter“ (Hütte) hat, welche an einem Regentag Goldwert sein kann. Hat man jedoch gutes Wetter, würde ich diese Variante wirklich als eine super Option ansehen.

Wie sieht der Trailverlauf aus?

Berg Lake

Berg Lake Trail Map
Berg Lake Trail Map bei openstreetmap

 

Der Trail war immer gut ausgeschrieben bzw. wir hatten keine Probleme den Weg zu finden.

Gibt es noch alternative Trails, falls mir der Berg Lake Trail zu lange ist?

Es gibt mehrere attraktive Alternativen:
Wanderung bis zum Kinney Lake (4,5 km) oder zum Kinney Lake Campground (7 km) oder bis zu den Emperor Falls (16 km).

Gibt es Trails vom Berg Lake aus?

Es gibt die Toboggan Falls und Hargreaves Lake Route, die Mumm Basin Route und die Snowbird Pass Route.
Wichtig zu wissen ist, dass es sich bei den „Routen“ um keine „offiziellen“ Wanderwege handelt, was bedeutet dass diese Pfade weder markiert noch instand gehalten werden.

Muss man reservieren bzw. sich registrieren?

Nein, bei Tageswanderungen.
Ja, so bald ihr auf einem der Campingplätze übernachten wollt.
Diese müsst ihr vorab kostenpflichtig reservieren:
http://www.env.gov.bc.ca/bcparks/reserve/reserveBerg.html
Nachdem der Trail sehr beliebt ist, macht dies am besten so früh wie möglich.

Registrieren könnt ihr euch dann direkt vor Ort am Informationszentrum (Direkt am Highway 16 – könnt ihr nicht übersehen). Wir hatten dies am Tag vor unserer Wanderung getan, da wir morgens früh aufgebrochen sind. Dort bekommt ihr dann eine Karte, auf welcher Datum und Zeltplatz vermerkt sind.

Des Weiteren seid ihr registriert – sollte euch was zustoßen etc. Dort solltet ihr euch auch über das Wetter für die kommenden Tage und die aktuellen Trail Bedingungen (http://www.env.gov.bc.ca/bcparks/explore/parkpgs/mt_robson/) informieren!

Hierzu Öffnungszeiten beachten:
10. Mai bis 14. Juni – 8 bis 17 Uhr
15. Juni bis nach „Labour Day“ – 8 bis 19 Uhr
Nach „Labour Day“ bis 30. September – 8 bis 17 Uhr
1. Oktober bis nach „Thanksgiving Day“ – 9 bis 16 Uhr

Ist der Trail gebührenpflichtig?

Nur für diejenigen welche die Campingplätze nützen, nicht für Tageswanderungen. Die Gebühren werden bei der Reservierung der Campingplätze erhoben.

Kann unser Hund mitkommen?

Ja, euren Hund dürft ihr auf eine Tageswanderung mitnehmen, muss jedoch an die Leine. Bei Mehrtagestouren sind keine Hunde erlaubt.

Kann ich den Trail auch mit dem Fahrrad machen?

Fahrräder sind erlaubt, jedoch nur bis zum Kinney Lake Campground (km7).

Wie sehen die Einrichtungen der Campingplätze aus?

Alle Campingplätze verfügen über bärensichere Lebensmittelschränke, Plumpsklos, Spültische und Abwassergruben. Es gibt keine Duschen und Toiletten mit Spülung, des Weiteren sind keine Feuer erlaubt. Die einzige Möglichkeit zu Kochen ist mit dem Gaskocher.

Gibt es Trinkwasser auf dem Trail?

Wasser findet ihr entlang des Weges genügend: Flüsse und Seen. Kann jedoch zu „Magen-Darm Grummeln“ führen. Am besten was für die Wasseraufbereitung (Packliste für Mehrtagestouren) mitnehmen.

Was muss ich alles mitnehmen?

Auf folgender Seite findet ihr eine Packliste für Mehrtagestouren.

Wie schwer wird mein Rucksack ungefähr sein?

Wir hatten für zwei Personen um die 30 kg. Diese haben wir dann aufgeteilt – je nachdem wieviel jeder tragen kann.

Woher weiß ich, ob ich fit genug bin für den Trail?

Wer bis dahin noch keine Mehrtagestouren gemacht hat und daher so eine Tour plus das Wandern mit viel Gepäck nicht abschätzen kann, rate ich vorher ein, zwei Probeläufe zu machen.
Wir hatten uns hierfür eine ähnliche Tour (Höhenmeter und Länge) zusammengewürfelt. Als Gepäck haben wir unsere normalen Tagesrucksäcke genommen und diese mit Wasserflaschen gefüllt, um auf das geplante Gewicht zu kommen.

Welche Probleme sind aufgetreten?

  • Das Wasser hat dem ein oder anderen Schmerzen im Darmbereich beschert, jedoch kein Durchfall!
  • Beim Rückweg haben sich auf dem letzten Drittel die Knie bemerkbar gemacht.
  • Etwas Probleme mit dem Rücken.

FAZIT

Auch wenn es das ein oder andere Zwicken gab, der Aufstieg zum Schluss hin etwas langwierig wurde und das Wetter nicht immer mitspielte…. ein Sonnenaufgang am Berg Lake, die frische Gletscherluft und die traumhafte Bergwelt die einem umgibt, lassen alles andere schnell vergessen!

Weitere Infos zum Trail findet ihr hier:
http://www.env.gov.bc.ca/bcparks/explore/parkpgs/mt_robson/berg.html

 

2 Rezensionen

  1. This is Canada all about!

    Absolut empfehlenswert!

  2. ein Erlebnis der besonderen Art

    Natur pur.- Gletscherseen mit Trinkwasserqualität-. Kalbende Gletscher –
    Atemberaubendes Panorama-
    Für mich ging der Trail teilweise an die Grenzen- ( hauptsächlich wegen dem Gepäck ) auch eine Erfahrung- aber hat sich gelohnt. !!!

Hinterlasse uns hier deine Bewertung

Berg Lake Trail
Mount Robson V0E BC CA
Zum Zielort gelangen

TRAILINFORMATIONEN

Schwierigkeit:
Mehrtages-Tour
853 m über NN
1641 m über NN
1576 Höhenmeter
42 km
2 Tage
Wegbeschaffenheit:
Verpflegung: -
Landschaftsbild: Alpin, Gletscher, See, Wasserfall, Fluss, Wald
XML GPS Daten

(Speichern über Rechtsklick -> Link speichern unter)